Home

Der EnergieSchub fürs Denken

Mit Gedanken-Schüben für mehr gesunde Zufriedenheit

von Wiebke Nimmer

Foto von Wiebke Nimmer

Wenn wir zufriedener werden wollen mit uns und unserem Leben, dann müssen wir etwas ändern. Was wir wie am besten ändern sollten, das ergibt sich aus dem naheliegenden ersten Schritt einer jeden Veränderung: dem Hinterfragen und Aufbrechen gewohnter Denkmuster. Denn nur, wenn wir gewohnte Denkmuster aufbrechen und anfangen, in neuen Bahnen zu denken, kann sich in unserem Leben wirklich etwas ändern. Und nur wenn wir uns wirklich verändern, können wir zufriedener werden mit uns und unserem Leben.

In meiner Praxis als Körpertherapeutin ist dieses Aufbrechen von Denkmustern ein häufiger Inhalt der klärenden Gespräche, die ich mit meinen Klienten führe. Es erweist sich immer wieder als ideale Unterstützung der Selbstheilungs-Kräfte. Und das sowohl seelisch als auch körperlich. Dabei haben sich viele Denkmuster herauskristallisiert, an denen viele von uns zu knabbern haben. Es beginnt schon mit der Frage, wie wir uns selbst bezeichnen. Ob als Liebelein oder dusselige Kuh?

Denkmuster wie dieses habe ich zu Themen meiner Essays gemacht, in denen ich auch Vorschläge zum Umdenken mache.

Eine Auswahl dieser Essays finden Sie in der Rubrik „Leben denken“.

Und dann kam Corona

Weckruf: es ist fünf vor zwölf

Und wenn uns als Gesellschaft irgendetwas zum Umdenken auffordert, dann ist es dieses winzig kleine Virus, das es so in sich hat und das mit immer neuen Herausforderungen aufwartet. Wie unter einem Brennglas wird nun schonungslos spür- und sichtbar, wo es bei uns klemmt. Corona zeigt auf, wie sich wo welche Strukturen und Denkweisen so fest verhakt und festgefahren haben, dass es höchste Zeit ist, sie endlich einmal aufzubrechen und neu zu denken.

Wenn wir mal ganz ehrlich sind mit uns selbst, dann wussten wir schon lange vor Corona, dass wir vieles vieles ändern müssen. Das „Eigentlich müsste mal …“ als Synonym für aufgeschobene Veränderungen war schon lange vorher deutlich hörbar. Mit einem Essay zu diesem Synonym begann meine Gedanken-Schub Reihe zur Herausforderung namens Corona.

Welche Chancen und vor allem: Aufforderungen zum Umdenken ich sehe, während ich die aktuellen Entwicklungen weiterverfolge,

das lesen Sie in der Rubrik „Corona denken“.

Anregungen und klärende Gespräche für mehr gesunde Zufriedenheit

Ich freue mich, wenn ich Ihnen mit meinen EnergieSchüben fürs Denken neue Anregungen zum Umdenken geben kann. Anregungen, die vielleicht auch für Sie zu einem EnergieSchub für mehr gesunde Zufriedenheit mit Ihrem Leben werden. Mich würde es freuen.

Und wenn Sie sich darüber hinaus ein persönliches, klärendes Gespräch mit mir wünschen, in dem es ganz individuell nur um Ihre persönliche Lebensgeschichte geht, freue ich mich darauf, Sie auf Ihrem Weg ganz individuell zu unterstützen. Auf Ihrem Weg zu mehr gesunder Zufriedenheit mit sich selbst.

Wenn Sie danach gerne Ihre Wertschätzung für das Gelesene zum Ausdruck bringen möchten, freue ich mich natürlich auch sehr. Und nun wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Lesen, Denken und vor allem: Umdenken!

Ihre Wiebke Nimmer

Wecker-Photo von Merry Christmas auf Pixabay