Liebelein oder dusselige Kuh?

Ein Schokoladeneis mit Sahne in einer Spitzwaffel.Wie zufrieden wir mit uns selbst sind, hängt ganz entscheidend auch davon ab, wie wir mit uns selbst umgehen. Es fängt schon damit an, wie wir uns selbst anreden im Falle eines Falles. Das kann ein richtiger Kosename sein wie Liebelein, meine Gute oder Herzchen. Oder nennen Sie sich lieber dusselige Kuh oder dumme Nuss?

Jetzt schließen Sie mal die Augen und nennen sich bei einem wahren Kosenamen wie Liebelein. Fühlen Sie richtig hinein in sich selbst als Liebelein. Und dann schwenken Sie um auf dusselige Kuh und fühlen ebenfalls richtig hinein in sich selbst. Spüren Sie den Unterschied?

Der Klecks Schokoladen-Eis bringt es ans Licht

Nun stellen wir uns zusätzlich noch vor, wie wir unser frisch angezogenes, weißes T-Shirt bekleckern mit: Schokoladen-Eis. Wie gehen wir damit um? Das Liebelein ärgert sich vermutlich kurz. Aber nur kurz. Denn es ist ganz schnell dazu bereit, sich selbst für das Bekleckern zu verzeihen. Vielleicht rettet das Liebelein die Situation sogar mit einem Scherz und verkauft den Fleck als Kunst, Signierstunde später.

Und die dusselige Kuh? Für die ist das Bekleckern mit Schokoladen-Eis ein willkommener nächster Beweis dafür, dass sie sogar zum Eis-Essen zu blöde ist. Und überhaupt wusste sie doch, dass sie ein frisches, weißes T-Shirt trägt. Musste sie da unbedingt ein Schokoladen-Eis essen, sie dumme Nuss? Und jetzt – jetzt hat sie den Salat. Was die Anderen jetzt wohl wieder über sie denken.

Liebelein oder dusselige Kuh – eine Frage der Entscheidung

Wer von den beiden wohl zufriedener ist mit sich selbst, das Liebelein, oder die dusselige Kuh? Und wie werden wir zur einen oder anderen? Es ist: eine reine Entscheidungs-Sache. Wir ganz allein sind diejenigen, die entscheiden, ob wir uns selbst als Liebelein sehen, oder als dusselige Kuh.

Wir alle entscheiden auch ganz allein, wie wir mit uns selbst umgehen. Und wie wir mit uns selbst umgehen, so gehen auch die Menschen unserer Umgebung mit uns um. Denn unsere Ausstrahlung hängt auch davon ab, wie wir uns selbst behandeln. Und wir alle wissen, welche Wirkung welche Ausstrahlung.

Das Umschwenken, hin zu mehr Zufriedenheit

Das Umschwenken von der dusseligen Kuh auf das Liebelein kann manchmal ganz einfach sein. Manchmal ist es der Anfang einer aufschlussreichen, langen Reise zu sich selbst. Sie beginnt damit herauszufinden, wann wir wodurch gelernt haben, uns als dusselige Kuh zu sehen. Das können Sie alleine schaffen, oder Sie nehmen dafür Hilfe in Anspruch.

Hauptsache, Sie machen ihn schon mal: den ersten Schritt hin zu mehr Zufriedenheit mit sich selbst. Indem Sie sich einen wahren Kosenamen geben. Es könnte ein Weg werden, auf dem ein Klecks Schokoladen-Eis auf einem frischen, weißen T-Shirt zu einer kleinen Liebes-Erklärung an Sie selbst wird. Jedenfalls dann, wenn Sie sich dieses winzig kleine Missgeschick ganz schnell verzeihen. Ganz so, wie es das Liebelein tut. Signierstunde später.

Beitragsphoto von Hans Braxmeier auf Pixabay